Vorschau

Alien: Covenant

ab 1. Juni

  • Genre: Science-Fiction
  • Regie: Ridley Scott
  • Drehbuch: John Loga, Dante Harper
  • Darsteller: Michael Fassbender, Katherine Waterston, Billy Crudup, Danny McBride, Demian Bichir, Carmen Ejogo
  • Produktion: USA 2017
  • Filmlänge: 122 Minuten
  • FSK: frei ab 16 Jahren
  • Website: www.fox.de/alien-covenant

  • Verleih: Twentieth Century Fox of Germany GmbH

Ridley Scott kehrt mit ALIEN:COVENANT zu dem von ihm erschaffenen Universum zurück, einem neuen Kapitel in seiner bahnbrechenden ALIEN Franchise.

Die Crew des Kolonisationsraumschiffs Covenant ist unterwegs zu einem abgelegenen Planeten am Rand der Galaxie. Sie entdeckt - wie sie glaubt - ein unerforschtes Paradies, aber tatsächlich ist es eine dunkle, gefährliche Welt. Als die Crew mit einer ihre Vorstellungskraft übersteigenden Bedrohung konfrontiert wird, muss sie einen grauenvollen Fluchtversuch unternehmen.

‹‹  zum Anfang der Seite
‹‹  zur Startseite

Wonder Woman (3D)

voraussichtlich ab 29. Juni

  • Genre: Action, Fantasy
  • Regie: Patty Jenkins
  • Drehbuch: Allan Heinberg, Geoff Johns
  • Darsteller: Gal Gadot, Chris Pine, Connie Nielsen, Robin Wright, David Thewlis, Danny Huston, Elena Anaya, Ewen Bremner, Saïd Taghmaoui
  • Produktion: USA 2017
  • Website: www.facebook.com/WarnerBrosDC

  • Verleih: Warner Bros. Pictures Germany

Im Juni 2017 erobert „Wonder Woman“ die Kinos: Dann nämlich kehrt Gal Gadot in diesem epischen Action-Abteuer auf die Leinwand zurück – Regie führt Patty Jenkins („Monster“, AMC-Serie „The Killing“). Gadot wird unterstützt von einer internationalen Besetzung: Chris Pine (die „Star Trek“-Filme), Connie Nielsen (Fox-Serie „The Following“, „Gladiator“), Robin Wright („Verblendung“, Netflix-Serie „House of Cards“), David Thewlis (die „Harry Potter“-Filme, „Die Entdeckung der Unendlichkeit“), Danny Huston („Kampf der Titanen“, „X-Men Origins: Wolverine“), Elena Anaya („Die Haut, in der ich wohne“), Ewen Bremner („Exodus: Götter und Könige“, „Snowpiercer“) und Saïd Taghmaoui („American Hustle“).

Vor ihrem Siegeszug als Wonder Woman wurde die Amazonenprinzessin Diana zu einer unüberwindlichen Kriegerin ausgebildet. Sie wuchs in einem abgelegenen Inselparadies auf – erst von einem notgelandeten amerikanischen Piloten erfährt sie von den fürchterlichen Konflikten im Rest der Welt. Daraufhin verlässt sie ihre Heimat, weil sie überzeugt ist, dass sie der bedrohlichen Situation Herr werden kann. In dem Krieg, der alle Kriege beenden soll, kämpft Diana an der Seite der Menschen, entdeckt allmählich ihr volles Potenzial ... und ihre wahre Bestimmung.

Patty Jenkins inszeniert das Drehbuch von Allan Heinberg und Geoff Johns nach der Story von Zack Snyder & Allan Heinberg sowie den Figuren von DC Entertainment. Wonder Woman wurde von William Moulton Marston konzipiert. Produziert wird der Film von Charles Roven, Zack Snyder, Deborah Snyder und Richard Suckle. Als Executive Producers sind Rebecca Roven, Stephen Jones, Wesley Coller und Geoff Johns beteiligt. Zu Jenkins’ Team gehören auch Matthew Jensen („Chronicle“, „Fantastic Four“, HBO- Serie „Game of Thrones“), Produktionsdesignerin und Oscar®-Kandidatin Aline Bonetto („Die fabelhafte Welt der Amélie“, „Mathilde – eine große Liebe“, „Pan“), Cutter und Oscar- Preisträger Martin Walsh („Chicago“, „Jack Ryan: Schatten-Rekrut“, „V wie Vendetta“) sowie Kostümdesignerin und Oscar-Preisträgerin Lindy Hemming („The Dark Knight“-Trilogie, „Topsy-Turvy – Auf den Kopf gestellt“).

‹‹  zum Anfang der Seite
‹‹  zur Startseite

Valerian - Die Stadt der Tausend Planeten (3D)

ab 27. Juli

  • Originaltitel: Valerian and the City of a Thousand Planets
  • Genre: Science-Fiction
  • Regie: Luc Besson
  • Drehbuch: Luc Besson
  • Originalvorlage: Jean-Claude Mézières, Pierre Christin
  • Darsteller: Cara Delevigne, Dane DeHaan, Clive Owen, Rihanna, Ethan Hawke, Herbie Hancock
  • Produktion: Frankreich 2017
  • Website: valerian-derfilm.de

  • Verleih: Universum Film GmbH

Valerian (Dane DeHaan) und Laureline (Cara Delevingne) sind Spezialagenten der Regierung und mit der Aufrechterhaltung der Ordnung im gesamten Universum beauftragt. Während der verwegene Frauenheld Valerian es auf mehr als nur eine berufliche Beziehung mit seiner schönen Partnerin abgesehen hat, zeigt ihm die selbstbewusste Laureline jedoch die kalte Schulter. Auf Anordnung ihres Kommandanten (Clive Owen) begeben sich Valerian und Laureline auf eine Sondermission in die atemberaubende, intergalaktische Stadt Alpha: einer Mega-Metropole, die Tausende verschiedener Spezies aus den entlegensten Winkeln des Universums beheimatet. Die siebzehn Millionen Einwohner von Alpha haben sich über die Zeiten einander angenähert und ihre Talente, Technologien und Ressourcen zum Vorteil aller vereint. Doch nicht jeder auf Alpha verfolgt dieselben Ziele – tatsächlich sind im Verborgenen Kräfte am Werk, die alle Bewohner der Galaxie in große Gefahr stürzen könnten...

Nach dem sensationellen Erfolg seiner letzten Regiearbeit „Lucy“ wandelt Multitalent Luc Besson („Das fünfte Element“) mit VALERIAN – DIE STADT DER TAUSEND PLANETEN erneut auf fantastischen Pfaden. Topmodel und Newcomer-Schauspielerin Cara Delevigne („Margos Spuren“) und Hollywood-Durchstarter Dane DeHaan („Life“) führen den hochkarätig besetzten Cast an, zu dem auch Oscar®-Nominee Clive Owen („Hautnah“, „The International“), Pop-Superstar Rihanna, der mehrfach Oscar®-nominierte Ethan Hawke („Boyhood“) und der Oscar®-prämierte Musiker Herbie Hancock zählen. Das Drehbuch zu VALERIAN – DIE STADT DER TAUSEND PLANETEN stammt von Luc Besson selbst, Vorlage ist die französische Comic-Kultserie „Valérian et Laureline“ (dt.: „Valerian und Veronique“) von Jean-Claude Mézières und Pierre Christin.

‹‹  zum Anfang der Seite
‹‹  zur Startseite