Events

ladiesnight

Genießen Sie einen ausgesuchten Film mit einem Glas Sekt.

Ein Becken voller Männer

ladiesnight: Mittwoch, 21. August - 20 Uhr

  • Originaltitel: Le Grand Bain
  • Genre: Drama, Komödie
  • Regie: Gilles Lellouche
  • Drehbuch: Ahmed Hamidi, Gilles Lellouche, Julien Lambroschini
  • Darsteller: Mathieu Amalric, Guillaume Canet, Benoît Poelvoorde, Jean-Hugues Anglade, Virginie Efira, Leïla Bekhti, Mélanie Doutey, Marina Foïs, Alban Ivanov, Philippe Katerine, Félix Moati
  • Produktion: Frankreich 2018
  • Filmlänge: 122 Minuten
  • FSK: frei ab 6 Jahren
  • Website: www.studiocanal.de/kino/ein_becken_voller_maenner

  • Verleih: STUDIOCANAL GmbH Filmverleih

Eine Gruppe Männer im besten Alter und jeder davon mitten in einer handfesten Lebenskrise: Was liegt da näher, als kurzerhand das erste männliche Synchronschwimmteam ihrer lokalen Badeanstalt zu gründen? Mit Badehose und Schwimmhaube wollen sie es mit der eigenen Midlife-Crisis und der internationalen Konkurrenz im Wasserballett aufnehmen. Der Skepsis und dem Spott ihrer Mitmenschen zum Trotz, und gedrillt von zwei ebenfalls ein wenig vom Weg abgekommenen Trainerinnen, begeben sich die wassersportliebenden "Schönschwimmer" auf ein unwahrscheinliches Abenteuer, an dessen Ende sie über sich hinauswachsen müssen.

In seiner neuen Komödie vereint der bekannte Regisseur und Schauspieler Gilles Lellouche ("Das Leben ist ein Fest", "Kleine wahre Lügen") eine bunte Mischung prominenter französischer Gesichter, wie u.a. Mathieu Amalric ("Grand Budapest Hotel"), Guillaume Canet ("Zusammen ist man weniger allein"), den mehrfach ausgezeichneten Benoit Poelvoorde ("Das brandneue Testament"), Jean-Hugues Anglade ("Ruhelos"), Virginie Efira ("Victoria - Männer & andere Missgeschicke") und Leïla Bekhti ("Paris, je t'aime"). EIN BECKEN VOLLER MÄNNER ist eine Co-Produktion von Chi-Fou-Mi Productions und Les Films du Trésor, im Weltvertrieb von Studiocanal und feierte seine Weltpremiere 2018 auf den Internationalen Filmfestspielen in Cannes.

Der Klavierspieler vom Gare du Nord

ladiesnight: Mittwoch, 4. September - 20 Uhr

  • Originaltitel: Au bout des doigts
  • Genre: Drama
  • Regie: Ludovic Bernard
  • Drehbuch: Johanne Bernard, Ludovic Bernard
  • Darsteller: Jules Benchetrit, Lambert Wilson, Kristin Scott Thomas, Karidja Touré, Elsa Lepoivre, André Marcon, Michel Jonasz, Xavier Guelf
  • Produktion: Frankreich 2018
  • Filmlänge: 106 Minuten
  • FSK: frei ab 0 Jahren

  • Verleih: NEUE VISIONEN Filmverleih GmbH

Bahnhofstrubel in Paris: Menschen strömen durcheinander, gehetzt, anonym, merkwürdig blind und taub füreinander. Doch für einen gilt diese Beschreibung nicht. Mathieu Malinski hat sich auf eine Insel inmitten dieses geschäftigen Gewusels zurückgezogen. Der junge Mann sitzt an einem öffentlichen Klavier, er spielt ganz für sich und doch auch für die ganze Welt. Und einer ist im Publikum, der wahrnimmt, dass die Musik für Mathieu mehr ist als ein zerstreuendes Hintergrundrauschen: Pierre Geithner, Leiter des Pariser Konservatoriums. Nur zu gern würde er den jungen Mann fördern, doch Mathieu hat schon zu viele Enttäuschungen erlebt, um sein Glück annehmen zu können. Und so weist er das Angebot ab. Bis zu dem Tag, an dem er wegen Diebstahls vor Gericht steht und niemanden hat, an den er sich wenden kann – außer Pierre Geithner, der seine Haftstrafe in Sozialstunden am Konservatorium umwandeln lässt. Pierre hat Mathieus außergewöhnliches Talent erkannt und meldet ihn zum renommiertesten Klavierwettbewerb des Landes an. So betritt der rebellische Schüler eine Welt, deren Regeln er nicht kennt. Nicht nur die strenge Klavierlehrerin, „die Gräfin“, die ihn auf den Wettbewerb vorbereiten soll, hegt begründete Zweifel an seiner Eignung. Doch Pierre lässt sich nicht beirren und setzt alles auf Mathieu.

DER KLAVIERSPIELER VOM GARE DU NORD ist eine so brillante wie elektrisierende Geschichte über die vereinende Kraft der Musik und die große Chance, die im gegenseitigen Vertrauen liegt. Regisseur Ludovic Bernard versammelt in seinem mitreißenden Film große Stars wie Lambert Wilson und Kristin Scott Thomas und stellt sie an die Seite eines umwerfenden jungen Talents, Jules Benchetrit. Ein Film voller Atmosphäre und Energie, der uns von der ersten Minute an in Bann zieht.