Vorschau

Phantastische Tierwesen - Grindelwalds Verbrechen (2D und 3D)

ab 14. November Double Feature: Di, 13. November • 21:30 Uhr

  • Originaltitel: Fantastic Beasts - The Crimes of Grindelwald
  • Genre: Abenteuer, Fantasy
  • Regie: David Yates
  • Drehbuch: J. K. Rowling
  • Darsteller: Eddie Redmayne, Katherine Waterston, Dan Fogler, Alison Sudol, Ezra Miller, Zoë Kravitz, Callum Turner, Claudia Kim, William Nadylam, Kevin Guthrie, Jude Law, Johnny Depp
  • Produktion: USA 2018
  • Filmlänge: 134 Minuten
  • FSK: frei ab 12 Jahren
  • Website: www.facebook.com/PhantastischeTierwesenDerFilm

  • Verleih: Warner Bros. Pictures Germany

Warner Bros. Pictures’ „Phantastische Tierwesen: Grindelwalds Verbrechen“ ist das zweite von fünf brandneuen Abenteuern in der Wizarding WorldTM.

Am Ende des ersten Films wurde der mächtige Dunkle Zauberer Gellert Grindelwald (Johnny Depp) vom MACUSA (Magischer Kongress der Vereinigten Staaten von Amerika) mit der Hilfe von Newt Scamander (Eddie Redmayne) festgenommen. Doch Grindelwald macht seine Drohung wahr und entkommt dem Gewahrsam. Er schart ein Gefolge um sich, das seine wahren Pläne nicht kennt: die Herrschaft reinblütiger Zauberer über alle nichtmagischen Wesen.
Um Grindelwalds Pläne zu vereiteln, wendet sich Albus Dumbledore (Jude Law) an seinen ehemaligen Schüler Newt Scamander, der seine Hilfe zusagt, ohne sich über die Gefahren im Klaren zu sein. Liebe und Loyalität werden auf die Probe gestellt, und selbst zwischen besten Freunden und innerhalb von Familien entstehen immer mehr Spaltungen in der magischen Welt.

Zum Filmensemble zählen Eddie Redmayne, Katherine Waterston, Dan Fogler, Alison Sudol, Ezra Miller, Zoë Kravitz, Callum Turner, Claudia Kim, William Nadylam, Kevin Guthrie, Carmen Ejogo, Poppy Corby-Tuech sowie Jude Law und Johnny Depp.
David Yates inszeniert „Phantastische Tierwesen: Grindelwalds Verbrechen“ nach dem Drehbuch von J.K. Rowling. Produziert wird der Film von David Heyman, J.K. Rowling, Steve Kloves und Lionel Wigram. Als Executive Producers sind Tim Lewis, Neil Blair, Rick Senat und Danny Cohen beteiligt.

‹‹  zum Anfang der Seite
‹‹  zur Startseite

Phantastische Tierwesen - Grindelwalds Verbrechen (3D)

ab 14. November Double Feature: Di, 13. November • 21:30 Uhr

  • Originaltitel: Fantastic Beasts - The Crimes of Grindelwald
  • Genre: Abenteuer, Fantasy
  • Regie: David Yates
  • Drehbuch: J. K. Rowling
  • Darsteller: Eddie Redmayne, Katherine Waterston, Dan Fogler, Alison Sudol, Ezra Miller, Zoë Kravitz, Callum Turner, Claudia Kim, William Nadylam, Kevin Guthrie, Jude Law, Johnny Depp
  • Produktion: USA 2018
  • Filmlänge: 134 Minuten
  • FSK: frei ab 12 Jahren
  • Website: www.facebook.com/PhantastischeTierwesenDerFilm

  • Verleih: Warner Bros. Pictures Germany

Warner Bros. Pictures’ „Phantastische Tierwesen: Grindelwalds Verbrechen“ ist das zweite von fünf brandneuen Abenteuern in der Wizarding WorldTM.

Am Ende des ersten Films wurde der mächtige Dunkle Zauberer Gellert Grindelwald (Johnny Depp) vom MACUSA (Magischer Kongress der Vereinigten Staaten von Amerika) mit der Hilfe von Newt Scamander (Eddie Redmayne) festgenommen. Doch Grindelwald macht seine Drohung wahr und entkommt dem Gewahrsam. Er schart ein Gefolge um sich, das seine wahren Pläne nicht kennt: die Herrschaft reinblütiger Zauberer über alle nichtmagischen Wesen.
Um Grindelwalds Pläne zu vereiteln, wendet sich Albus Dumbledore (Jude Law) an seinen ehemaligen Schüler Newt Scamander, der seine Hilfe zusagt, ohne sich über die Gefahren im Klaren zu sein. Liebe und Loyalität werden auf die Probe gestellt, und selbst zwischen besten Freunden und innerhalb von Familien entstehen immer mehr Spaltungen in der magischen Welt.

Zum Filmensemble zählen Eddie Redmayne, Katherine Waterston, Dan Fogler, Alison Sudol, Ezra Miller, Zoë Kravitz, Callum Turner, Claudia Kim, William Nadylam, Kevin Guthrie, Carmen Ejogo, Poppy Corby-Tuech sowie Jude Law und Johnny Depp.
David Yates inszeniert „Phantastische Tierwesen: Grindelwalds Verbrechen“ nach dem Drehbuch von J.K. Rowling. Produziert wird der Film von David Heyman, J.K. Rowling, Steve Kloves und Lionel Wigram. Als Executive Producers sind Tim Lewis, Neil Blair, Rick Senat und Danny Cohen beteiligt.

‹‹  zum Anfang der Seite
‹‹  zur Startseite

Der Grinch (3D)

ab 29. November preview: So, 25. November

  • Originaltitel: The Grinch
  • Genre: Animation, Familie, Komödie
  • Regie: Scott Mosier, Yarrow Cheney
  • Originalvorlage: Dr. Seuss
  • Deutsche Stimmen: Otto Walkes
  • Produktion: USA 2018

  • Verleih: Universal Pictures International Germany GmbH

DER GRINCH erzählt die Geschichte eines grün behaarten, zynischen Miesepeters, der hoch über dem fröhlichen Dörfchen Whoville in einer tristen Höhle wohnt und nichts so sehr verabscheut wie die ausgelassenen Weihnachtsfeierlichkeiten der Dorfbewohner. Nichts und niemand ist vor den Launen des brummigen Griesgrams sicher, nur sein treuer Hund Max geht mit ihm durch dick und dünn; hält ihm die Treue. Als nun wieder mal das Fest der Liebe vor der Tür steht, fasst der Grinch einen so absurden wie genialen Plan: Er wird Weihnachten stehlen!
Doch rechnet er nicht mit der kleinen Cindy-Lou, die sich in den Kopf gesetzt hat, den Weihnachtsmann auf seiner Heiligabend-Runde zu erwischen, um ihm für die Unterstützung ihrer überarbeiteten Mutter zu danken. Als der Heilige Abend naht, drohen ihre guten Absichten mit dem infamen Plan des Grinch zu kollidieren. Herzerwärmend und doch komisch, visuell grandios inszeniert, entfaltet sich die bezaubernde Geschichte über den wahren Geist der Weihnacht.

Illumination und Universal Pictures präsentieren mit DER GRINCH nach der Ich-Einfach-unver­besserlich-Reihe, den Minions, Sing und Pets ihren achten Animations-Spielfilm, basierend auf Dr. Seuss’ beliebtem Kinderbuch-Klassiker.
Niemand Geringeres als Otto Waalkes, die Ikone der deutschen Comedy-Stars, wird dem Grinch in der deutschen Synchronisation seine Stimme leihen. Regie in diesem weihnachtlichen Familien­spaß führen die beiden Animationsexperten Scott Mosier und Yarrow Cheney.

‹‹  zum Anfang der Seite
‹‹  zur Startseite

Tabaluga - Der Film (2D und 3D)

ab 6. Dezember

  • Genre: Animation, Familie
  • Regie: Sven Unterwaldt
  • Drehbuch: Toby Genkel, Gerrit Hermans, Marco Petry, Hortense Ullrich
  • Originalvorlage: Peter Maffay
  • Stimmen: Wincent Weiss, Yvonne Catterfeld, Heinz Hoenig, Michael Bully Herbig, Rick Kavanian, Rufus Beck, Katharina Thalbach
  • Produktion: Deutschland 2018
  • Filmlänge: 90 Minuten
  • FSK: frei ab 0 Jahren
  • Website: www.tabaluga-film.de

  • Verleih: Sony Pictures Releasing GmbH

Der kleine Drache Tabaluga (WINCENT WEISS) lebt mit seinem besten Freund, dem Glückskäfer Bully (MICHAEL BULLY HERBIG), und seinem Ziehvater, dem Raben Kolk (RUFUS BECK), im idyllischen Grünland. Es könnte alles so schön sein, doch Tabaluga will es nicht gelingen, sein Feuer zu entfachen, ohne das er sich nicht als richtiger Drache fühlt. Auf der Suche nach seinem Feuer macht er sich zusammen mit Bully auf den Weg nach Eisland. Dabei lernt er den Eisbären Limbo (RICK KAVANIAN) und die schöne Eisprinzessin Lilli (YVONNE CATTERFELD) kennen. Durch sie entdeckt Tabaluga die Macht der Liebe, die endlich auch sein Feuer zu entzünden vermag. Dank Lilli ist er nun stark genug, sich dem bösen Schneemann Arktos (HEINZ HOENIG) zu stellen...

Endlich kommt der kleine grüne Drache ins Kino! TABALUGA – DER FILM führt Peter Maffays Ausnahmeerfolg in die dritte Dimension. Regisseur Sven Unterwaldt (Hilfe, ich hab‘ meine Lehrerin geschrumpft, 7 Zwerge) arbeitete für das große Animationsabenteuer in 3D mit den besten Studios in Deutschland, Kanada und China zusammen. Gesprochen und gesungen werden die liebevoll animierten Figuren von Wincent Weiss (Tabaluga), Yvonne Catterfeld (Lilli), Michael Bully Herbig (Bully), Rick Kavanian (Limbo), Heinz Hoenig (Arktos), Rufus Beck (Kolk), Katharina Thalbach (Nessaja) und vielen mehr.
„Ein langer Traum wird wahr: Die Geschichte von Feuer, Eis und Liebe kommt auf die Leinwand“, sagt Peter Maffay. Die Produzenten Helge Sasse und Solveig Fina, Geschäftsführer der Tempest Film Produktion und Verleih GmbH, ergänzen: „Tabaluga hatte vom ersten Tag an das Zeug als Leinwandheld. Wir sind glücklich, dass unser starker Partner Sony den kleinen grünen Drachen groß herausbringt.“

‹‹  zum Anfang der Seite
‹‹  zur Startseite