Vorschau

Klassentreffen 1.0 - Die unglaubliche Reise der Silberrücken

ab 20. September preview: Mi, 19. September • 20 Uhr

  • Genre: Komödie
  • Regie: Til Schweiger
  • Drehbuch: Lo Malinke, Til Schweiger
  • Darsteller: Til Schweiger, Milan Peschel, Samuel Finzi, Lilli Schweiger, Katharina Schüttler, Jeanette Hain, Stefanie Stapppenbeck
  • Produktion: Deutschland 2018
  • Filmlänge: 127 Minuten
  • FSK: frei ab 12 Jahren

  • Verleih: Warner Bros. Pictures Germany

Mit 18 fühlten sich die Schulfreunde Nils, Thomas und Andreas noch unsterblich. Doch mit der Einladung zum 30-jährigen Klassentreffen bekommen sie schwarz auf weiß, wie schnell die Zeit vergeht. Ein willkommener Anlass, noch einmal richtig auf die Piste zu gehen: Partys, Suff und Frauen! So weit der Plan ... Doch im Gepäck sind Alterszipperlein, gebrochene Herzen und die aufmüpfige Tochter von Thomas’ großer Liebe: Die 17-jährige Lili nutzt jede Gelegenheit, der älteren Generation den Spiegel vorzuhalten! Mit viel Helium, diversen Pornstar Martinis und einer Rede auf Ecstasy versenken die Schulfreunde das Klassentreffen im Vollchaos. Und schon auf dem Rückweg wird ihnen klar, was im Leben wirklich wichtig ist: Familie, Freundschaft und Liebe!

„Klassentreffen 1.0“ ist das Remake eines dänischen Originalfilms: „Klassefesten“ und die beiden Sequels entstanden zwischen 2011 und 2016 und erwiesen sich in Dänemark als erfolgreichste Komödientrilogie aller Zeiten. Daraufhin verkaufte die Produktion die Remake-Rechte unter anderem nach Finnland und Estland. In Finnland war die finnische Fassung der erfolgreichste Film der letzten zehn Jahre, und in Estland profilierte sich das Remake als erfolgreichster estnischer Film überhaupt. Die Fortsetzungen stehen noch aus.
Gemeinsam mit Autor Lo Malinke, der für Barefoot auch als Creative Producer tätig ist, verfasste Til Schweiger das Drehbuch zu „Klassentreffen 1.0“. Dazu Malinke: „Wir haben uns das Original vorgenommen, sind dann fast sechs Wochen in einem dunklen Loch verschwunden und haben daran gearbeitet. Am Schluss waren wir wirklich euphorisch.“

‹‹  zum Anfang der Seite
‹‹  zur Startseite

Die Unglaublichen 2 (3D)

ab 27. September

  • Originaltitel: Incredibles 2
  • Genre: Animation
  • Regie: Brad Bird
  • Deutsche Stimmen: Markus Maria Profitlich, Emilia Schüle, Mechthild Großmann, Riccardo Simonetti
  • Produktion: USA 2018
  • Filmlänge: 118 Minuten
  • FSK: frei ab 6 Jahren
  • Website: disney.de/filme/die-unglaublichen-2

  • Verleih: Walt Disney Studios Motion Pictures Germany GmbH

Allmählich kehrt der Alltag bei den Unglaublichen ein, nachdem sie mit vereinter Familienpower dem Schurken Syndrome das Handwerk gelegt haben. Während Helen Parr wichtige Angelegenheiten zu erledigen hat, liegt es an Vater Bob, den Familienalltag mit den drei Kindern Violet, Dash und Baby Jack-Jack zu organisieren. Doch das ist leichter gesagt als getan, zumal noch nicht so ganz klar ist, welche außergewöhnlichen Fähigkeiten der kleine Jack-Jack entwickeln wird. Als ein zwielichtiger Bösewicht auftaucht und die Bürger von Metroville mit einem perfiden Plan bedroht, müssen die Unglaublichen doch wieder in ihre Superheldenoutfits schlüpfen, um gemeinsam mit Freund Frozone das Schlimmste zu verhindern...

Die unglaubliche Famile Parr ist wieder da! Brad Bird (DIE UNGLAUBLICHEN, RATATOUILLE) sitzt nach dem ersten Superheldenabenteuer, auch bei DIE UNGLAUBLICHEN 2 wieder im Regiestuhl. Zusammen mit den Produzenten John Walker (DIE UNGLAUBLICHEN) und Nicole Grindle (Kurzfilm “Sanjay’s Super Team”, Associate Producer bei TOY STORY 3) zaubert er ein fantastisches, rasantes und witziges Familienactionabenteuer auf die Leinwand, das im Herbst 2018 zeigt, wie aus Zusammenhalt, Mut und Kreativität die größten Helden erwachsen.

‹‹  zum Anfang der Seite
‹‹  zur Startseite

Wuff

ab 25. Oktober

  • Genre: Komödie
  • Regie: Detlef Buck
  • Darsteller: Emily Cox, Kostja Ullmann, Marie Burchard, Johanna Wokalek, Maite Kelly, Frederick Lau, Urs Jucker, Bastian Reiber, Holger Stockhaus
  • Produktion: Deutschland 2018
  • Filmlänge: 114 Minuten
  • FSK: frei ab 6 Jahren
  • Website: dcmworld.com/portfolio/wuff

  • Verleih: DCM Film Distribution GmbH

WUFF ist die neue Komödie mit Herz und Hund von Detlev Buck. In mehreren Episoden wird das Leben der vier besten Freundinnen Ella, Cecile, Lulu und Silke gehörig auf den Kopf gestellt. Und dabei mischen die Hunde entscheidend mit: Ella wird von ihrem Freund verlassen und adoptiert den Mischling Bozer. Dieser bringt zwar ihren Alltag ordentlich durcheinander, führt sie aber auch gegen alle Widerstände in ein neues Glück. Cecile schlittert gerade in eine Ehekrise – doch dem sanftmütigen Hund Simpson gelingt es mit seiner Spürnase nicht nur für die Kinder da zu sein, sondern am Ende sogar den Familienfrieden zu retten. Und Katzenfreundin Lulu datet einen schrägen Hundeliebhaber - ein ziemlich heikles Unterfangen. Silke hingegen versteht sich als professionelle Hundetrainerin blendend mit den Vierbeinern, nur mit den Menschen hapert es - bis sie den Ex-Fußballer Olli kennenlernt. So finden Hunde und Menschen zueinander und machen WUFF zu einem großen Spaß, nicht nur für Hundefreunde!

Für WUFF versammelt Buck Kostja Ullmann (MEIN BLIND DATE MIT DEM LEBEN), Emily Cox (JERKS), Marie Burchard (DIE BÜCHERDIEBIN), Johanna Wokalek (DIE PÄPSTIN), Frederick Lau (VICTORIA), sowie die Musikerin Maite Kelly vor der Kamera.

‹‹  zum Anfang der Seite
‹‹  zur Startseite

Der Grinch (3D)

ab 29. November

  • Originaltitel: The Grinch
  • Genre: Animation, Familie, Komödie
  • Regie: Scott Mosier, Yarrow Cheney
  • Originalvorlage: Dr. Seuss
  • Deutsche Stimmen: Otto Walkes
  • Produktion: USA 2018

  • Verleih: Universal Pictures International Germany GmbH

DER GRINCH erzählt die Geschichte eines grün behaarten, zynischen Miesepeters, der hoch über dem fröhlichen Dörfchen Whoville in einer tristen Höhle wohnt und nichts so sehr verabscheut wie die ausgelassenen Weihnachtsfeierlichkeiten der Dorfbewohner. Nichts und niemand ist vor den Launen des brummigen Griesgrams sicher, nur sein treuer Hund Max geht mit ihm durch dick und dünn; hält ihm die Treue. Als nun wieder mal das Fest der Liebe vor der Tür steht, fasst der Grinch einen so absurden wie genialen Plan: Er wird Weihnachten stehlen!
Doch rechnet er nicht mit der kleinen Cindy-Lou, die sich in den Kopf gesetzt hat, den Weihnachtsmann auf seiner Heiligabend-Runde zu erwischen, um ihm für die Unterstützung ihrer überarbeiteten Mutter zu danken. Als der Heilige Abend naht, drohen ihre guten Absichten mit dem infamen Plan des Grinch zu kollidieren. Herzerwärmend und doch komisch, visuell grandios inszeniert, entfaltet sich die bezaubernde Geschichte über den wahren Geist der Weihnacht.

Illumination und Universal Pictures präsentieren mit DER GRINCH nach der Ich-Einfach-unver­besserlich-Reihe, den Minions, Sing und Pets ihren achten Animations-Spielfilm, basierend auf Dr. Seuss’ beliebtem Kinderbuch-Klassiker.
Niemand Geringeres als Otto Waalkes, die Ikone der deutschen Comedy-Stars, wird dem Grinch in der deutschen Synchronisation seine Stimme leihen. Regie in diesem weihnachtlichen Familien­spaß führen die beiden Animationsexperten Scott Mosier und Yarrow Cheney.

‹‹  zum Anfang der Seite
‹‹  zur Startseite

Der Nussknacker und die vier Reiche (3D)

ab 1. November

  • Originaltitel: The Nutcracker and the four Realms
  • Genre: Abenteuer, Fantasy
  • Regie: Lasse Hallström
  • Drehbuch: Ashleigh Powell, Tom McCarthy
  • Originalvorlage: E.T.A. Hoffmann
  • Darsteller: Keira Knightley, Mackenzie Foy, Matthew Macfadyen, Richard E. Grant, Miranda Hart, Sergei Polunin, Jayden Fowora-Knight, Misty Copeland, Helen Mirren, Morgan Freeman
  • Produktion: USA 2018

  • Verleih: Walt Disney Studios Motion Pictures Germany GmbH

Die junge Clara (Mackenzie Foy) findet sich in einer mysteriösen Parallelwelt wieder, als sie sich auf die Suche nach einem geheimnisvollen Schlüssel macht, der eine Kiste mit einem einzigartigen Geschenk öffnen soll. Im Land der Schneeflocken, im Land der Blumen und im Land der Süßigkeiten trifft sie auf allerlei seltsame Bewohner. Zusammen mit dem jungen Soldaten Phillip (Jayden Fowora-Knight) begibt sie sich schließlich ins unheilvolle Vierte Reich, das von der tyrannischen Mutter Gigoen (Helen Mirren) beherrscht wird. Dabei geht es schon längst nicht mehr nur um Claras Schlüssel, sondern darum, die Harmonie in den vier Reichen wiederherzustellen.

Anfang November entführt uns DER NUSSKNACKER UND DIE VIER REICHE in eine zauberhafte Welt, inspiriert von E.T.A. Hoffmanns klassischer Erzählung und Tschaikowskis berühmten Ballett. Regisseur Lasse Hallström (CHOCOLAT), der in seinen Filmen meisterlich Gefühl und Humor vereint, inszeniert eine abenteuerliche Reise ins Reich der Fantasie. Auch vor der Kamera glänzt ein namhaftes Darsteller-Ensemble: Mackenzie Foy (bekannt aus der TWILIGHT Saga) in der Hauptrolle als Clara, Keira Knightley (PIRATES OF THE CARIBBEAN-Filme) als Zuckerfee, Matthew Macfadyen (STOLZ & VORURTEIL) als Herr Stahlbaum sowie die Oscar®-Preisträger Helen Mirren (DIE QUEEN) als Mutter Gigoen und Morgan Freeman (MILLION DOLLAR BABY) als Pate Droßelmeier.

‹‹  zum Anfang der Seite
‹‹  zur Startseite