Vorschau

Uncharted

ab 17. Februar

  • Genre: Action, Abenteuer
  • Regie: Ruben Fleischer
  • Drehbuch: Rafe Judkins, Art Marcum, Matt Holloway
  • Darsteller: Tom Holland, Mark Wahlberg, Sophia Ali, Tati Gabrielle, Antonio Banderas
  • Produktion: USA 2021
  • Website: www.Uncharted-Film.de

  • Verleih: Sony Pictures Releasing GmbH

Der clevere Dieb Nathan Drake (Tom Holland) wird von dem erfahrenen Schatzsucher Victor „Sully“ Sullivan (Mark Wahlberg) angeworben, um ein Vermögen zu bergen, das Ferdinand Magellan vor 500 Jahren verloren hat. Was als große Heist-Aktion beginnt, entwickelt sich für das Duo zu einem rasanten Wettlauf um die Welt, um den Schatz vor dem skrupellosen Moncada (Antonio Banderas) zu erreichen, der glaubt, er und seine Familie seien die rechtmäßigen Erben. Wenn Nate und Sully alle Hinweise entschlüsseln und eines der ältesten Rätsel der Welt lösen können, haben sie die Chance, eine Beute im Wert von fünf Milliarden Dollar und vielleicht sogar Nates lange verschollenen Bruder zu finden... Aber nur, wenn sie lernen, zusammenzuarbeiten.

In den Hauptrollen des epischen Action-Ereignisses spielen Tom Holland („Spider-Man: No Way Home“) als Nathan Drake und Mark Wahlberg („Transformers 5: The Last Knight“) als Sully. An ihrer Seite sind Sophia Ali („Wahrheit oder Pflicht“), Tati Gabrielle („Chilling Adventures of Sabrina“) und Antonio Banderas („Killer’s Bodyguard 2“) zu sehen. Regie führte Ruben Fleischer („Venom“), das Drehbuch schrieben Rafe Judkins („Marvel's Agents of S.H.I.E.L.D.“) sowie Art Marcum („Men in Black: International“) und Matt Holloway („Iron Man“) nach einer Geschichte von Rafe Judkins sowie Jon Hanley Rosenberg und Mark D. Walker. UNCHARTED basiert auf dem gleichnamigen PlayStation-Spiel von Naughty Dog.

The Batman

ab 3. März

  • Genre: Action, Fantasy
  • Regie: Matt Reeves
  • Drehbuch: Peter Craig, Matt Reeves
  • Darsteller: Robert Pattinson, Zoë Kravitz, Paul Dano, Jeffrey Wright, John Turturro, Peter Sarsgaard, Jayme Lawson, Andy Serkis, Colin Farrell
  • Produktion: USA 2022
  • Website: www.warnerbros.de/de-de/filme/batman

  • Verleih: Warner Bros. Pictures Germany

Es ist nicht nur ein Zeichen... es ist eine Warnung.

Warner Bros. Pictures präsentiert das Superhelden-Epos „The Batman“ von Regisseur Matt Reeves. Robert Pattinson ist in der titelgebenden Doppelrolle als Gotham Citys maskierter Rächer und seinem Alter Ego zu sehen, dem zurückgezogen lebenden Milliardär Bruce Wayne. Seit zwei Jahren schon durchstreift Bruce Wayne als Batman (Robert Pattinson) die dunklen Straßen von Gotham City und versetzt die Kriminellen der Stadt in Angst und Schrecken. Mit Alfred Pennyworth (Andy Serkis) und Lieutenant James Gordon (Jeffrey Wright) als einzigem Vertrauten inmitten eines korrupten Netzwerks von Beamten und hochrangigen Persönlichkeiten hat sich der einsame Rächer unter seinen Mitbürgern als alleinige Instanz der Vergeltung etabliert. Als ein Killer die Elite Gothams mit einer Reihe sadistischer Anschläge ins Visier nimmt, führt eine Spur kryptischer Hinweise den besten Detektiv der Welt tief in den Untergrund, wo er auf Figuren wie Selina Kyle alias Catwoman (Zoë Kravitz), Oswald Cobblepot alias Pinguin (Colin Farrell), Carmine Falcone (John Turturro) und Edward Nashton alias Riddler (Paul Dano) trifft. Während seine Ermittlungen ihn immer näher ans Ziel führen und das Ausmaß der Pläne des Täters deutlich wird, muss Batman neue Beziehungen knüpfen, um den Schuldigen zu entlarven und dem Machtmissbrauch und der Korruption, die Gotham City schon lange plagen, ein Ende zu bereiten.

Neben Robert Pattinson („Tenet“, „Der Leuchtturm“) hauchen Zoë Kravitz („Big Little Lies“, „Phantastische Tierwesen: Grindelwalds Verbrechen“), Paul Dano („Love & Mercy“, „12 Years a Slave“), Jeffrey Wright („James Bond 007: Keine Zeit zu sterben“, „Westworld“) und John Turturro („Transformers“-Filmreihe, „The Plot Against America“) den berühmten und berüchtigten Bewohnern Gothams Leben ein. In weiteren Rollen sind Peter Sarsgaard („Die glorreichen Sieben“, „Interrogation“) als Staatsanwalt Gil Colson, Jayme Lawson („Farewell Amor“) als Bürgermeisterkandidatin Bella Reál sowie Andy Serkis („Planet der Affen“-Filmreihe, „Black Panther“) und Colin Farrell („The Gentlemen“, „Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind“) zu sehen. Reeves („Planet der Affen“-Filmreihe) führte Regie nach einem Drehbuch, das er zusammen mit Peter Craig geschrieben hat und das auf Charakteren von DC basiert. Die Figur Batman wurde von Bob Kane in Zusammenarbeit mit Bill Finger erschaffen.

Phantastische Tierwesen: Dumbledores Geheimnisse

ab 7. April

  • Originaltitel: Fantastic Beasts: The secrets of Dumbledore
  • Genre: Abenteuer, Fantasy
  • Regie: David Yates
  • Drehbuch: J.K. Rowling, Steve Kloves
  • Darsteller: Eddie Redmayne, Jude Law, Ezra Miller, Dan Fogler, Alison Sudol, Callum Turner, Jessica Williams, Katherine Waterston, Mads Mikkelsen
  • Produktion: USA 2022
  • Website: www.warnerbros.de/de-de/filme/phantastische-tierwesen-dumbledores-geheimnisse

  • Verleih: Warner Bros. Pictures Germany

Mit „Phantastische Tierwesen: Dumbledores Geheimnisse“ präsentiert Warner Bros. Pictures das neueste Abenteuer, das in der von J.K. Rowling geschaffenen Wizarding World™ angesiedelt ist.
Professor Albus Dumbledore (Jude Law) weiß, dass der mächtige dunkle Zauberer Gellert Grindelwald (Mads Mikkelsen) die Kontrolle über die magische Welt an sich reißen will. Da er ihn allein nicht aufhalten kann, schickt er den Magizoologen Newt Scamander (Eddie Redmayne) und eine unerschrockene Truppe aus Zauberern, Hexen und einem mutigen Muggel-Bäcker auf eine gefährliche Mission, bei der sie auf alte und neue fantastische Tierwesen treffen – und mit Grindelwalds wachsender Anhängerschaft aneinandergeraten. Doch wie lange kann sich Dumbledore im Hintergrund halten, wenn so viel auf dem Spiel steht?

Zum Ensemble des Films gehören Oscar®-Preisträger Eddie Redmayne („Die Entdeckung der Unendlichkeit“), der zweifache Oscar-Kandidat Jude Law („Unterwegs nach Cold Mountain“, „Der talentierte Mr. Ripley“), Ezra Miller, Dan Fogler, Alison Sudol, Callum Turner, Jessica Williams, Katherine Waterston und Mads Mikkelsen.
Regie bei „Phantastische Tierwesen: Dumbledores Geheimnisse“ führte David Yates nach einem Drehbuch von J.K. Rowling & Steve Kloves, das auf einer Vorlage von J.K. Rowling basiert.