Programm / Reservierung

Fünf Freunde und das Tal der Dinosaurier

  • Genre: Abenteuer, Familie
  • Regie: Mike Marzuk
  • Originalvorlage: Enid Blyton
  • Darsteller: Allegra Tinnefeld, Marinus Hohmann, Ron Antony Renzenbrink, Amelie Lammers, Jacob Matschenz, Peter Prager, Melika Foroutan, Dirk Borchardt, Jürgen Tarrach, Dagmar Sachse, Manuel Cortez, Milan Peschel, Bernadette Heerwagen, Ruby O. Fee
  • Produktion: Deutschland 2018
  • Filmlänge: 102 Minuten
  • FSK: frei ab 0 Jahren
  • Website: www.constantin-film.de/kino/fuenf-freunde-und-das-tal-der-dinosaurier

  • Verleih: Constantin Film Verleih GmbH

Diesmal scheinen George (Allegra Tinnefeld), Julian (Marinus Hohmann), Dick (Ron Antony Renzenbrink), Anne (Amelie Lammers) und Timmy in den Ferien keine Abenteuer zu erwarten: Sie müssen mit Tante Fanny (Bernadette Heerwagen) zu einer Familienfeier! Doch eine Autopanne zwingt sie zum Zwischenstopp in einer Kleinstadt. Im örtlichen Naturkundemuseum wird tags drauf eine echte Sensation enthüllt: Der Knochen einer bis dato unbekannten Dinosaurierart! Im Museum lernen die Freunde Marty Bach (Jacob Matschenz) kennen, einen kauzig wirkenden jungen Mann, der behauptet, sein verstorbener Vater habe ein vollständig erhaltenes Dinosaurierskelett entdeckt. Dann wird Marty ein Foto mit einem versteckten Zahlencode gestohlen. Führt dieser zum legendären „Tal der Dinosaurier“? George, Julian, Dick, Anne und Timmy wollen Marty helfen und melden sich zu einer geführten Wanderung in das Gebiet an, wo sie den Fundort vermuten. Sie sind sich sicher, dass der Dieb ebenfalls unter den Wanderern ist, und bald entblättert sich dessen perfider Plan. Schnell wird klar: Sie müssen das Tal vor dem Bösewicht finden, sonst ist das Skelett für immer verloren!

Mit FÜNF FREUNDE UND DAS TAL DER DINOSAURIER inszeniert Regisseur Mike Marzuk unter neuer Besetzung – Allegra Tinnefeld, Marinus Hohmann, Ron Antony Renzenbrink und Amelie Lammers übernehmen die Kinderrollen – ein weiteres actionreiches Abenteuer, basierend auf der Jugendbuchreihe „Fünf Freunde“ von Enid Blyton.

‹‹  zum Programm
‹‹  zur Startseite