Events

FrauenKulturWoche - Filmabend: "Toni Erdmann"

Das Corso Kino zeigt im Rahmen der FrauenKulturWoche der Stadt Mayen den Film "Toni Erdmann" von Regisseurin Maren Ade. Für ihren Film erhielt Maren Ade als erste Frau den Europäischen Filmpreis. Der Film war der deutsche Wettbewerbsbeitrag in Cannes 2016 und erhielt zahlreiche Preise und Auszeichnungen.

Donnerstag, 30. März
19:30 Uhr
Eintritt: € 5

Toni Erdmann

  • Genre: Komödie
  • Regie: Maren Ade
  • Drehbuch: Maren Ade
  • Darsteller: Peter Simonischek, Sandra Hüller, Michael Wittenborn, Thomas Loibl, Trystan Pütter, Hadewych Minis
  • Produktion: Deutschland, Österreich, Rumänien 2016
  • Filmlänge: 162 Minuten
  • FSK: frei ab 12 Jahren
  • Altersempfehlung: ab 16 Jahren
  • Prädikat: besonders wertvoll
  • Website: www.tonierdmann-film.de

  • Verleih: NFP/Filmwelt

TONI ERDMANN erzählt die Geschichte von Winfried (Peter Simonischek), einem Musiklehrer mit einem ausgeprägtem Hang zum Scherzen, und seiner Tochter Ines (Sandra Hüller), einer Karrierefrau, die um die Welt reist, um Firmen zu optimieren. Da Winfried zu Hause nicht viel von seiner Tochter sieht, beschließt er, sie spontan bei ihrem großem Outsourcing-Projekt in Rumänien zu besuchen.
Statt sich anzukündigen, überrascht er sie mit Scherzgebiss und Sonnenbrille in der Lobby ihrer Firma. Ines bemüht sich, gute Miene zum bösen Spiel zu machen und schleppt ihren Vater in seinen alten Jeans mit zu Businessempfängen und Massageterminen. Der Besuch führt jedoch nicht zu einer Annäherung. Winfried nervt seine Tochter mit lauen Witzen und unterschwelliger Kritik an ihrem leistungsorientierten Leben zwischen Meetings, Hotelbars und unzähligen E-Mails. Es kommt zum Eklat zwischen den beiden.

"TONI ERDMANN ist eine Sensation. Eine feinsinnige Komödie über eine schwierige Vater-Tochter-Beziehung und die Plausibilität des Irrwitzigen." - DIE ZEIT
„Selten war Kunst so unterhaltsam wie in TONI ERDMANN.“ - FRANKFURTER RUNDSCHAU
„Ein kleines Wunder von einem Film. Screwball, zum Lachen und zum Weinen.“ - FRANKFURTER ALLGEMEINE SONNTAGSZEITUNG
„Alles stimmt an diesem Film: Sein Tempo, seine Figuren, seine Geschichte, seine Haltung, sein Humor und sein aufrichtiges Bemühen, etwas zu erzählen darüber, was es bedeutet am Leben zu sein.“ - BLICKPUNKT:FILM
„Deutsches Kino, das man in diesem Jahr gesehen haben muss.“ - SPIEGEL ONLINE
„Originell bis ins Absurde. Vorbildlos, als würde die Komik im deutschen Kino gerade erst erfunden.“ - DEUTSCHLANDRADIO KULTUR

‹‹  zum Programm
‹‹  zur Startseite